Osterregatta 2017

Aktuelle Mitteilungen zu den Regattaläufen (Termine, Ablaufpläne etc.)

Moderatoren: Regatta, GPA Vorstand, Gisela Kerker, Monika Thomes, Alexander Degenhardt, Ilse Thamm, Kristoph Hötzsch

Osterregatta 2017

Beitragvon Jens Ball » 04.04.2017

Regattaablaufplan und Teilnahmebedingungen,


nachfolgend ist der Rennablaufplan für die Wertungsrennen SPO 3.Lauf 2017 aufgeführt. Es erfolgt eine vollständige Neuabnahme der Buggy's, wie in jedem Jahr zu Ostern.


Karfreitag

9.45-10.15 Uhr Ausgabe der Überfahrtskarten am Grossen Ordinger Parkpkatz durch GPA Mitglied am Kassenhäusschen. Die Ausgabe ist nur für Online gemeldete Piloten die sich bis spätestens Dienstag den 11.4.2017 12.00 Uhr angemeldet haben. Danach gibt es nur noch Karten bei der Einschreibung und Buggyabnahme auf dem Buggygelände. Die Überfahrtskarten sind eine freiwillige Leistung der Gemeinde, sollte wie im letzten Jahr wieder OHNE Überfahrtskarte oder gar mit der Karte aus dem letzten Jahr versucht werden auf den Strand zu fahren, wird keine Karte für die komplette Saison mehr ausgestellt.

10.00 - 12.00 Uhr

Geländesicherung, ohne diese ist keine Trainigsfahrt gestattet! ROTE FLAGGE Wir bitten alle um Mithilfe am Freitag möglichst frühzeitig das Gelände abzuflattern. Buggyabnahme und Einschreibung für alle Piloten und Helfer am Strand (entweder an den Fussballtoren zwischen Parkplatz und Steg oder am Buggygelände an der Surfstation bzw. bei schlechtem Wetter am grossen Parkplatz zur Strandauffahrt.

Wie in jedem Jahr wird am Jahresanfang eine Regattaversicherungspauschale von 5€ erhoben. Bitte bereit halten und die Quittung für die Saison aufheben. Gilt auch für KLB Veranstaltungen.



16:00-17.00 Uhr

Einschreibung Buggyabnahme (nur für diejenigen die am Nachmittag anreisen, bitte!) Helferbriefing, Einteilung für das Wochenende



Samstag:

7:30 Uhr

Rennleiter, Assistenten sowie GPA-Bus, Quad am Strand zum Kursaufbau

7:30-8:00 Uhr

Buggyabnahme NUR für Piloten die samstags bzw. nach dem Freitagstermin anreisen ! Für alle anderen bitte unbedingt am Freitag einschreiben !

8:00 Uhr bis 8:30

Einschreibung und Unterschrift für die Haftungsausschlüsse

8:00 Uhr

Helferbriefing

9:00 Uhr

Generalbriefing und Racebriefing für alle Klassen Die Startzeiten ergeben sich in Abhängigkeit von Wind und Wetter. Planung für Samstag-Sonntag: Zuerst starten die Master (Openfahrer an der Tonne)
dann die Openfahrer (Masterfahrer an der Tonne)
und so weiter.


Sonntag


Bitte beachten: Die genaue Briefingzeit wird am Vortag beim Schlussbriefing bekannt gegeben.

8:30 Uhr

Rennleiter, Assistenten sowie GPA-Bus, Quad am Strand zum Kursaufbau

9:00 Uhr

Helferbriefing

10:00 Uhr

Generalbriefing und Racebriefing für alle Klassen ÂÂ


Die Anwesenheit bei jedem Briefing ist laut Regelwerk Pflicht. Da das Gelände für diese Tage von der GPA als Regattagelände genutzt wird und sie als Veranstalter auch in die Haftung genommen werden kann, unterliegt jeder Pilot bis zum Schlussbriefing am Ende der Gesamtveranstaltung der Weisung der Regatta- und Rennleitung.


Für das Nicht-Erscheinen beim Briefing gibt es 2 Strafpunkte, Vertretung oder zu Spät-Kommen wird nicht akzeptiert! Die Anwesenheit am 1. Generalbriefing berechtigt den Piloten zur Teilnahme an der Regatta (Piloten die erst am Samstag anreisen können, mögen dies bitte der Regattaleitung mitteilen (PM bis Donnerstag an die Regattaleitung).Die unentschuldigte Abwesenheit beim Schlussbriefing kann zum Verlust der kompletten Wochenendwertung führen. Rennteilnehmer, die auf Grund ihres ehrenamtlichen Einsatzes für die Regatta (z.B. Materialwart, Regelkommission etc.) nicht pünktlich erscheinen, bilden nach Absprache mit der Regattaleitung eine Ausnahme. Dies wird aber nach Möglichkeit vermieden.

Die Rennleiter nehmen auch an den Rennen in Ihrer Klasse teil. Der Rennablauf wird 2 aufeinander folgenden Läufen, je Klasse, durchgeführt. Die Fahrer müssen sich für Helfereinsätze zur Verfügung stellen und werden beim Briefing eingeteilt. Jeder Fahrer erhält zum Generalbriefing eine gelbe Warnweste die er in den Rennpausen im Fahrerlager zu tragen hat. Ausserdem sind alle Fahrer dazu aufgefordert für die Sicherheit der Zuschauer zu sorgen. Das Verweigern von Helfereinsätzen, z.B. Wendemarkendienst, wird als unsportliches Verhalten gewertet und kann zur Disqualifikation führen.

Die Rennen so straff durchzuziehen geht natürlich nur, wenn alle daran mitarbeiten und zu allen Briefings pünktlich kommen und dann auch zuhören!

Wir bitten alle Teilnehmer am Sonntag nach Rennende beim Kursabbau und beim Einräumen zu helfen.

Vielen Dank !
Regatta- und Rennleitung

Rennleitung: Jens und Max
Assistenten: Uli und Peter
Regattaleitung: Moni
Benutzeravatar
Jens Ball
Vorstand - Admin
 
Beiträge: 4587
Registriert: 09.07.2002
Wohnort: bei Aschaffenburg
GPA Nummer: G 628

Zurück zu [Regatta] Mitteilungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron