Außerordentliche Mitgliederversammlung 30.09.2017

Aktuelle Mitteilungen zu den Regattaläufen (Termine, Ablaufpläne etc.)

Moderatoren: Regatta, GPA Vorstand, Gisela Kerker, Monika Thomes, Alexander Degenhardt, Ilse Thamm, Kristoph Hötzsch

Re: Außerordentliche Mitgliederversammlung 30.09.2017

Beitragvon Thorsten Knoth » 18.09.2017

Danke Kim
Benutzeravatar
Thorsten Knoth
King of the Kite
 
Beiträge: 307
Registriert: 26.07.2007
Wohnort: Rheinland
GPA Nummer: G2158

Re: Außerordentliche Mitgliederversammlung 30.09.2017

Beitragvon Maik Rumpa » 29.09.2017

Nachdem ich im "Beitrags-Ehöhungsthread" eine Menge Wind gemacht habe, war ich jetzt eine ganze Zeit still bei mir (... dazu später mehr)

Da ich es aber auch nicht schaffe zu außerordentlichen MV zu kommen, möchte ich es nicht völlig kommentarlos im Raum stehen lassen.
Ich möchte aber auch nicht auf die Diskussion hier weiter eingehen, weil es wenigstens zum Thema "Beitragserhöhung" eigentlich nur alles wieder von vorne aufgerollt wird...
Die damalige Entschlussfindung zur Beitragserhögung war wohl ziemlch unglücklich und auch die Rechtsprüfung hat ergeben, dass der Entschluss nichtig war.
Aber kurzum halte ich eine Beitragserhöhung für sinnvoll, um den Vorstand des Vereins ein gutes Stück zu entlasten zu können, damit unser Verein nicht nur an eine einzige Person hängt und um auch sicher zu stellen, dass wenn es mal zu einem Vorstandswechsel kommen würde, der Verein auch weiter bestehen kann.
Dafür ist es zwingend nötig, dass Mitgliedungerverwaltung, Homepage,Forum und die anderen Punkte die Kim aufgezählt hat auf kommerzielle Beine gestellt werden. Die jetzige Struktur ist nicht für die derzeitige Vereingröße gemacht und deren Betreuung liegt auf wenigen Schultern... dass kann so nicht weiter funktionieren und dieses ist auch nicht gut für unseren Verein.
Meine persönliche Meinung ist es, dass wir unserer Vereinführung durch die Beitragerhöhung die Möglichkeiten geben sollten, diese Umstrukturierungen zu ermöglichen.
Aber auch Punkte wie mehr Transparenz und sich Mühe geben, alle Mitglieder zu erreichen, sollten nicht vernachlässigt werden.

Klar, kann man über die Schwerpunkte des Vereins unterschiedlicher Meinung sein, auch ich wünsche mir eine bessere Betreuung der Hobbyfahrer, den Verein für alle Mitglieder interessant zu machen usw. Aber wer packt an? Bei den wenigen Leuten, die derzeit aktiv für den Verein tätig sind ist die Obergrenze an Vereinsarbeit erreicht...
Wenn ich mich selber reflektiere, ist es bei mir der Fall, dass es Wochen und Monate gibt, wo mich größtenteils mein Beruf und zum Teil die privaten Verpflichtungen so beantspruchen, dass mir der Kopf nicht danach steht, noch zusätzlich Vereinsengagement aufzubringen... und das ist bei mir wenig... bissel Stammtischorganisation und ein wenig Beiträge verfassen und so... die letzten Wochen waren mal wieder sehr stressig bei mir. (...und wie man in Medien und Presse liest, wird die Belastung im Beruf bei vielen immer größer...)
Daher haben alle Aktiven und Vorstandmitglieder wirklich meine Respekt verdient, mit welcher Konstanz sie schon seit Jahren für unsern Verein tätig sind!

Den Antrag auf der Satzungänderung zum Thema Stimmübertragung... Reduzierung der maimalem übertragbaren Stimmen auf fünf, finde ich allerdings nicht für gut. Klar ist es nicht gut, wenn nur ca. 5o Personen an den MVs teilnehmen und bei 10 übertragbaren Stimmen schon 5 personen Entscheidungen"kippen" könnten... aber ist das schon jemals vorgekommen?
Außerdem ist es doch mehr eine Art ein Symptom zu bekämpfen, statt der Ursache auf dem Grund zu gehen, warum nur 50 Teilnehmer zu den MVs kommen. Selbst wenn es gängigere Praxis wird, dass mehr Stimmen übertragen werden sehe ich da kein Problem, weil es dann ja hoffentlich gleichmäßiger verteilt ist.
Also sollte es doch das Ziel sein, mehr Leute zu den MVs zu bekommen, oder wenigstens allen Regionen und Interessensgruppen zu animieren, von ihren Stimmübertragungsrecht gebrauch zu machen und wenigstens eine Person mit den Stimmen zur MV zu schicken?

So, jetzt habe ich auch genug geschrieben...

Gruß, Maik
Benutzeravatar
Maik Rumpa
Sagt, was läuft
 
Beiträge: 143
Registriert: 26.05.2010
Wohnort: Marl
GPA Nummer: G1900

Re: Außerordentliche Mitgliederversammlung 30.09.2017

Beitragvon Kim Ole Kay » 29.09.2017

Hi Maik,

danke für Dein Statement.

Ich möchte zur Stimmübertragung nur zu denken geben, dass die 4 Vorstandsmitglieder sich auch jeder 10 Stimmen mitbringen könnten, wenn wir dann noch unsere Frauen dabei hätten und die hätten auch jeweils 10 Stimmen dabei, wären das 80 Stimmübertragungen + unsere eigenen... - nur mal so als Denkanstoß. ;-)

Wir sehen uns morgen.

Grüße
Kim
Benutzeravatar
Kim Ole Kay
Vorstand - Admin
 
Beiträge: 915
Registriert: 09.08.2002
Wohnort: Hamburg

Re: Außerordentliche Mitgliederversammlung 30.09.2017

Beitragvon Thomas Jorre » 29.09.2017

Hi Kim,
wäre das denn schlimm? Die 80 Stimmen kommen ja nicht aus dem Nirgendwo. Auch der Vorstand muss doch belegen, dass die Stimmen rechtmäßig übertragen wurden. Und vermutlich werden nur Mitglieder dem Vorstand ihre Stimme übertragen, die damit rechnen, dass dieser in ihrem Sinne abstimmen wird. Somit stünden hinter diesen 80 Stimmen auch 80 Vereinsmitglieder, die sich zufällig einig sind.
Ich wünsche allen, die dabei sein können ein sportliches Wochenende mit einigen hoffentlich fair und produktiv geführten Diskussionen!
Viele Grüße
Thomas
Thomas Jorre
Noch frisch dabei
 
Beiträge: 21
Registriert: 12.07.2005
Wohnort: Hamburg
GPA Nummer: G1055

Re: Außerordentliche Mitgliederversammlung 30.09.2017

Beitragvon Maik Rumpa » 30.09.2017

Wenn der Vorstand so etwas bei der nächsten Versammlung bringen würde, könnte er es bei der übernächsten auch mit 5 Stimmen schaffen... ;)

Mal im Ernst: Ich halte eine bessere Beteiligung an der MV für erstrebenswert. Aber das jedes sechste Mitglied kommen wird ist in meinen Augen utopisch, daher kann es bei max 5 möglichen Stimmübertragungen schon zu Engpässen kommen.
Uns aus NRW kostet die Teilnahme an der MV mit zwei Überraschungen und Nebenkosten im KÖM :grin: schnell 150Eur und auch wesentlich mehr. Dafür darf man dann mehr als 10 Stunden im Auto sitzen, wenn man Glück hat bei mittelprächtigen Wetter gut 6 Stunden Buggyfahren, 3 Stunden an der MV teilnehmen usw. ... Ich habe das schon öfters gemacht...

Euch ein erfolgreiches Wochenende... Ich bin derzeit in Süddeutschland im Urlaub...

Gruß, Maik
Benutzeravatar
Maik Rumpa
Sagt, was läuft
 
Beiträge: 143
Registriert: 26.05.2010
Wohnort: Marl
GPA Nummer: G1900

Re: Außerordentliche Mitgliederversammlung 30.09.2017

Beitragvon Thorsten Knoth » 30.09.2017

Kim Ole Kay hat geschrieben:Hi Maik,

danke für Dein Statement.

Ich möchte zur Stimmübertragung nur zu denken geben, dass die 4 Vorstandsmitglieder sich auch jeder 10 Stimmen mitbringen könnten, wenn wir dann noch unsere Frauen dabei hätten und die hätten auch jeweils 10 Stimmen dabei, wären das 80 Stimmübertragungen + unsere eigenen... - nur mal so als Denkanstoß. ;-)

Wir sehen uns morgen.

Grüße
Kim

Hallo Kim,
was wäre daran so verwerflich?
bei den letzten beiden Mvs waren 2,3bzw 2,7 % der Mitglieder persönlich anwesend. Mit den übertragenen Stimmen waren es jeweils fast 5%. Wenn jetzt eine Gruppe mit 80 Stimmen wie in deinem Beispiel ankommt, hat man schon mehr Mitglieder zur aktiven teilnahem an der MV gebracht, als sich in den letzten Jahren nach SPO aufgemacht haben. Wenn das alle täten könnte sogar mal die Marke von 10% aller Stimmberechtigten geknackt werden, was für den Vorstand dann ein Zuspruch wäre, der in den letzten 10 Jahren nicht erreicht worden ist.
Die Reduzierung der Stimmen ist für mich eher ein Signal an alle, die weitere Anreisen haben und nur über die Stimmübertragungen eine größere Mitgliederzahl teilnehmen lassen:"Lasst uns in Ruhe unseren Kram machen und funkt uns nicht dazwischen"
Grüße
Thorsten
Benutzeravatar
Thorsten Knoth
King of the Kite
 
Beiträge: 307
Registriert: 26.07.2007
Wohnort: Rheinland
GPA Nummer: G2158

Re: Außerordentliche Mitgliederversammlung 30.09.2017

Beitragvon Andreas Rissmann » 30.09.2017

Servus,

was mich an der Satzungsänderung verwundert ist die Tasache, dass die Anwaltskanzlei unserem Verein geraten hat die Stimmenübertragung zu reduzieren, dabei gibt es "wichtigere" Baustellen.
Der Anwaltskanzlei ist bei der Prüfung unserer Satzung nicht aufgefallen, dass es da ein paar "Probleme" gibt, z. B. dass man zu Beginn der MV noch Anträge einreichen kann.
Na ja, Satzungen kann man immer mal wieder ändern, kostet ja nicht viel ........ ;)

Ist eigentlich die letzte Satzungsänderung schon beim Vereinregister in Flensburg eingetragen worden?


Gruß Andreas
Benutzeravatar
Andreas Rissmann
Chef Poster
 
Beiträge: 736
Registriert: 06.08.2005
Wohnort: Schlutup
GPA Nummer: G 1080

Re: Außerordentliche Mitgliederversammlung 30.09.2017

Beitragvon Monika Thomes » 01.10.2017

Hallo Andreas,
warum warst du gestern Abend nicht bei der MV, um genau
diese Fragen zu stellen. Es ist immer einfacher in den Foren zu schreiben, als persönlich
miteinander zu reden :-(

Gruß Monika
Monika Thomes
Noch frisch dabei
 
Beiträge: 10
Registriert: 17.07.2012

Re: Außerordentliche Mitgliederversammlung 30.09.2017

Beitragvon Ulrich Nestmann » 02.10.2017

Moin Andreas,

ich finde es schon reichlich unverschämt, daß Du hier erneut eine Diskussion im Forum eröffnest, während zeitgleich ein Großteil der aktiven, engagierten und interessierten Mitglieder unseres Vereins auf einer aMV die grundlegenden Entscheidungen für die Zukunft diskutieren und mitbestimmen.

Andreas Rissmann hat geschrieben:Servus,

was mich an der Satzungsänderung verwundert ist die Tasache, dass die Anwaltskanzlei unserem Verein geraten hat die Stimmenübertragung zu reduzieren, dabei gibt es "wichtigere" Baustellen.
Der Anwaltskanzlei ist bei der Prüfung unserer Satzung nicht aufgefallen, dass es da ein paar "Probleme" gibt, z. B. dass man zu Beginn der MV noch Anträge einreichen kann.
Na ja, Satzungen kann man immer mal wieder ändern, kostet ja nicht viel ........ ;)

Ist eigentlich die letzte Satzungsänderung schon beim Vereinregister in Flensburg eingetragen worden?

Gruß Andreas


Wir haben uns über mehrere Kanäle für Deinen Hinweis zu den rechtlichen Zweifeln nach der letzten MV ausdrücklich bedankt, Dich zum direkten Dialog mit dem Vorstand eingeladen und anschließend unsere Anwaltskanzlei mit der Prüfung der MV und Satzung beauftragt. Erste Maßnahme daraus war die aMV.

Die Antworten auf Deine Fragen findest Du bereits im Thread zu Beitragserhöhung und aMV. Deine provokative Fragestellung finde ich persönlich unangebracht und und werde diese hier nicht erneut öffentlich diskutieren.
Benutzeravatar
Ulrich Nestmann
GPA Kassenwart
 
Beiträge: 394
Registriert: 01.08.2002
Wohnort: Hannover
GPA Nummer: G 374

Re: Außerordentliche Mitgliederversammlung 30.09.2017

Beitragvon Frank Dahlke » 02.10.2017

Könnte ich mit ganz kurzem *Ja oder Nein * meine zwei Fragen beantwortet bekommen?

Mitgliedsbeitragserhöhung genehmigt ?

Stimmrechtsübertragung auf 5 reduziert ?
Frank Dahlke
Legt jetzt richtig los
 
Beiträge: 28
Registriert: 01.09.2010
GPA Nummer: 2008

Re: Außerordentliche Mitgliederversammlung 30.09.2017

Beitragvon Sven Groß » 02.10.2017

beide mit Ja abgestimmt
Benutzeravatar
Sven Groß
King of the Kite
 
Beiträge: 401
Registriert: 15.05.2009
Wohnort: Heide
GPA Nummer: G1762

Re: Außerordentliche Mitgliederversammlung 30.09.2017

Beitragvon marco lensch » 03.10.2017

Mit wievielen Stimmen wurde denn abgestimmt?
marco lensch
Sagt, was läuft
 
Beiträge: 182
Registriert: 28.10.2006

Re: Außerordentliche Mitgliederversammlung 30.09.2017

Beitragvon Kim Ole Kay » 03.10.2017

marco lensch hat geschrieben:Mit wievielen Stimmen wurde denn abgestimmt?
Zahlen aus dem Kopf, hab's mir nicht notiert, daher nicht böse sein, wenn im Protokoll drei Stimmen mehr oder weniger auftauchen:
76 Mitglieder anwesend, die zusätzlich 70 Stimmübertragungen dabei hatten. Dazu kamen 21 Briefwahl-Stimmen.
Für die Satzunsänderung wurde mit über 80% dafür gestimmt, für die Beitragserhöhung mit über 90%.

Gruß
Kim

Gesendet von meinem SM-A510F mit Tapatalk
Benutzeravatar
Kim Ole Kay
Vorstand - Admin
 
Beiträge: 915
Registriert: 09.08.2002
Wohnort: Hamburg

Re: Außerordentliche Mitgliederversammlung 30.09.2017

Beitragvon Hraban Tinschmann » 04.10.2017

Maik Rumpa hat geschrieben:...
Mal im Ernst: Ich halte eine bessere Beteiligung an der MV für erstrebenswert.
...
Gruß, Maik



Hat doch schon geklappt:

Torsten Koenning hat geschrieben:Protokoll MV 2017
Beitragvon Torsten Koenning » 13.04.2017

Protokoll zur ordentlichen Mitgliederversammlung am 04.03.2017 in St. Peter-Ording

Es sind 54 Mitglieder anwesend und es wurden insgesamt 38 Stimmen übertragen.
...


da waren jetzt bei der AoMV mehr leut evor Ort und es gabe auch mehr Stimmübertragungen ;)

Gruß Hraban
Benutzeravatar
Hraban Tinschmann
Sagt, was läuft
 
Beiträge: 107
Registriert: 22.02.2011
GPA Nummer: G2100

Re: Außerordentliche Mitgliederversammlung 30.09.2017

Beitragvon Andreas Huss » 05.10.2017

Sven, bei allem Respekt, soweit das überhaupt noch angemessen ist ..... so ein Versuch (auf den Tisch kloppen) dient der Veranschaulichung was bei einem Crash passieren kann.
Und ein heftiger Crash ist bei Fahrzeugen leider nicht ausgeschlossen, möglicherweise kannst Du mir folgen.

Nur zur Verdeutlichung, so ein Material würde man an keinem Fahrzeug durch die Zulassung bekommen und es wird auch nicht argumentiert dass irgend etwas ausgeschlossen sein könnte oder dass es sowieso schon heftig ist wenn es kracht, dann kommt es vielleicht nicht mehr drauf an ....

Soweit es irgendwie möglich ist muss verhindert werden dass irgendwelche Personen bei einem Crash von herumfliegenden Splitterteilen verletzt werden, alles andere ist Leichtsinn und D....... !

Grüsse



Sven Groß hat geschrieben:Ich frage mich in welcher Situation ich draußen in eine vergleichbare Situation komme, als wenn ich eine Platte mit voller Wucht auf einen Tisch kloppe... Selbst wenn ich mit den damals nicht abgerundeten Ecken irgendwo an Strandgut hängengeblieben bin, ist maximal eine sehr kleine Ecke abgebrochen, und das nicht mal scharfkantig... Wenn mir jemand rein gefahren ist, hat das die Platte soviel interessiert, als wenn in China ein Korn Reis umgefallen ist. Mit meinen aktuellen platten fahre ich seit 4 Jahren ohne Probleme, die alten habe ich getauscht, weil sie an den neuen Buggy nicht ran passten...
Außerdem ist das Thema längst schon vom Tisch und hat absolut nichts mit den beiden Themen auf der außerordentlichen MV zu tun...
Andreas Huss
Hat die Nase im Wind
 
Beiträge: 78
Registriert: 26.04.2007
Wohnort: Hamburg

Re: Außerordentliche Mitgliederversammlung 30.09.2017

Beitragvon Kim Ole Kay » 05.10.2017

Ich mach hier mal zu, MV ist gelaufen und alles was hier noch kommt entfernt sich immer weiter vom eigentlichen Thema.
Benutzeravatar
Kim Ole Kay
Vorstand - Admin
 
Beiträge: 915
Registriert: 09.08.2002
Wohnort: Hamburg

Vorherige

Zurück zu [Regatta] Mitteilungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast