Tipps zum Snowkiten

Alles rund ums Snowkiten

Tipps zum Snowkiten

Beitragvon Timo Nüßmann » 12.02.2009

Hallo Forum,
ich fahre demnächst in die Schweiz, eigentlich zum Skifahren, allerdings soll man dort auch Snowkiten können, sodaß ich überlege auch ein Paar Matten usw mitzunehmen.
Und da hätte ich ein paar Fragen an die alten Snowkitehasen ...

Da ich nicht unendlich viel Platz im Wagen habe möchte ich mich auf 2 Matten beschränken ( Welche Größe würde sich empfehlen? Wenn ich das richtig verstanden habe braucht man in den Bergen erheblich größerer Matten ...?) Ich dachte evtl an 5 und 7 qm oder eher 7 und 10 qm ?

Wie befestigt Ihr die Matten am Boden, wenn nicht gefahren wird? Ich vermute mit Bodensteckern komme ich nicht weit, oder?

Ich fahre zwar Buggy, habe noch nie Snowkiten probiert, fahre aber schon lange Ski.

Ich bin für Tipps sehr dankbar ...

Timo
Benutzeravatar
Timo Nüßmann
Sagt, was läuft
 
Beiträge: 114
Registriert: 21.06.2004
Wohnort: Wilhelmshaven
GPA Nummer: G 317

Beitragvon Heinz Sturm » 12.02.2009

Hallo Timo!

Ich geh mal davon aus, daß Du Buggymatten meinst? Dann würde ich alle 3 mitnehmen! Mit ner 10er bist Du bei schwachen Wind relativ gut unterwegs... Mit der 7er wirst Du bei "normalen Wind" viel Spaß haben und die 5er bei stärkerem Wind... Vielleicht nimmst Du noch ein paar verschiedenen Lange Leinen mit, dann kannst Du noch etwas in Sachen Power etwas variieren!!! Wie halt beim Buggyfahren auch!!!

Das Befestigen der Kites ist leider nicht so einfach, aber kurzfristig die Bremse zum Einpacken an der Bindung einhängen, geht grad noch so...

Das Wichtigste zum Snowkiten: Helm!!! Auch wenn der etwas mehr Platz einnimmt...

Und nochwas: Platz zum Fahren... :P :P :P :P

Viel Spaß,

Gruß

Stürmchen

PS: Wo fährst denn hin???
Benutzeravatar
Heinz Sturm
Der Rattentöter von Nürnberch
 
Beiträge: 436
Registriert: 06.07.2002
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Ingo Aries » 09.01.2010

Ist im Prinzip ja jetzt voll zu spät, aber trotzdem:
zum Befestigen des Kites bei tiefen Schnee ein Alublech (5 od. 6mm stark,
oben ca. 15cm breit, nach unten im unteren Drittel spitz zulaufend, ca.60cm lang) oben mit Bohrung zur Aufnahme einer Schlaufe aus Rolladengurt und Karabinerhaken. Am besten in Signalrot anmalen.
Das ganze kann auch wesentlich länger bzw auch breiter gebaut werden, je nach Schneeverhältnis. Zum kurzfristigen Sichern gut geeignet, danach Schnee auf die Schleppkante, damit der Wind nicht daruntergreifen kann.
Ingo Aries
 

Re: Tipps zum Snowkiten

Beitragvon Jan Wellbrock » 16.12.2011

Hi, muss man sonst irgendwas beachten.
Bestimmte matten besser?
Für den Anfang lieber Ski oder Snow Board?

Hätte mal Lust sowas zu probieren

Gruß
Jan
Benutzeravatar
Jan Wellbrock
Sagt, was läuft
 
Beiträge: 144
Registriert: 26.05.2008
Wohnort: Osterholz-Scharmbeck
GPA Nummer: G384

Re: Tipps zum Snowkiten

Beitragvon Ingo Aries » 20.10.2012

Für den Anfang lieber Ski oder Snow Board?

das kommt darauf an was du lieber machst oder wo du vielleicht schon Vorkenntnisse hast.
Ich bin lieber mit dem Snowboard gefahren, Ski sind schneller (da hast du auch 2 Kanten statt einer).
Bestimmte matten besser?

naja, allgemein sind DP-Kites im Binnenland für diese Zwecke schon stressfreier, ich selbst bin Buggyhochleister gefahren.
Nimm den Kite mit dem du dich wohlfühlst.
Hi, muss man sonst irgendwas beachten.

lass es dir zeigen, die Erfolge stellen sich dann schneller ein. Und mit mehreren ist es spaßiger und sicherer.
Ansonsten wie auch beim Buggyfahren: langsam anfangen und nicht über das eigene Können hinaus losbrettern. Auch auf Schnee kann es weh tun ;)

ich verkaufe unfallbedingt mein Snowboard mit Elfgen Fastec LTD - Bindungen, schneller Ein- und Ausstieg. Wenn Du Interesse hast schick ´ne PM
Ingo Aries
 


Zurück zu Snowkiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast