Berliner tempelhof

Regionalbetreuer: Michael Paape

Moderator: Michael Paape

Berliner tempelhof

Beitragvon Jan-Willem Elferink » 19.12.2015

Hallo,

ich habe keine rechte um in Berliner Tempelhof zu schreiben. Aber meine Frage ist ob ich als Holländer erlaubt bin dort zu kitebuggying?

Ich wollte dar gerne zwischen Weihnachten und Silvester fahren weil ich dann die Eltern besuche von meine Freundin :)

LG
Ein Holländer :)
Jan-Willem Elferink
Noch frisch dabei
 
Beiträge: 4
Registriert: 08.11.2015

Re: Berliner tempelhof

Beitragvon Alfred Müller » 19.12.2015

Hallo

Auf Grund einiger schwerwiegender Vorfälle sind wir mit dem Betreiber und dem Senat von Berlin in Verhandlungen .
Zur Zeit besteht ein Fahrverbot auf der Asphaltfläche und auch auf den übrigen Wegen , nur ein kleiner Teil wurde vorrübergehend freigegeben . Um dir hier die genauen derzeitigen Regeln auf dem THF zu erklären , würde sehr umfangreich sein .

Ich möchte dich Bitten von irgendeiner unbedachten Aktion abzusehen
Leider ist es hier in Berlin noch ziemlich unklar wie es weitergehen wird mit unserem Spot

Gruß Alfred


ich habe auf dem Anhang die zz genehmigten Flächen ROT markiert auf denen ( und nur auf diesen ) du dich mit dem Buggy mit größter Vorsicht und Rücksichtnahme bewegen kannst .Das untere kleine rot markierte ist die südliche Asphaltlandebahn
Dateianhänge
feld-2.jpg
Benutzeravatar
Alfred Müller
King of the Kite
 
Beiträge: 352
Registriert: 23.10.2005
Wohnort: BERLIN
GPA Nummer: 004

Re: Berliner tempelhof

Beitragvon Jan-Willem Elferink » 19.12.2015

aber ist es wert um von Bremerhaven ein kitebuggy mit zu nehmen um dort zu buggying?

schade das gleich nach ein Unfall gleich alles zu geht... die Deutsche Autobahn ist auch noch immer offen und oft unbegrenzt....
Jan-Willem Elferink
Noch frisch dabei
 
Beiträge: 4
Registriert: 08.11.2015

Re: Berliner tempelhof

Beitragvon Alfred Müller » 19.12.2015

Jan-Willem Elferink hat geschrieben:aber ist es wert um von Bremerhaven ein kitebuggy mit zu nehmen um dort zu buggying?

. . . .


Nein , ist es nicht . Sehr schade
Benutzeravatar
Alfred Müller
King of the Kite
 
Beiträge: 352
Registriert: 23.10.2005
Wohnort: BERLIN
GPA Nummer: 004

Re: Berliner tempelhof

Beitragvon Alfred Müller » 19.12.2015

so sieht es zz auf der südlichen Landebahn aus , kurz vor der genehmigten Asphaltfahrsterecke
das Foto ist vom " kiteshop Berlin "
Dateianhänge
thf22.jpg
Benutzeravatar
Alfred Müller
King of the Kite
 
Beiträge: 352
Registriert: 23.10.2005
Wohnort: BERLIN
GPA Nummer: 004

Re: Berliner tempelhof

Beitragvon Jan-Willem Elferink » 20.12.2015

Hmmmm.... vielleicht komm ich nur kurz vorbei mit meine kleine Folding buggy :)

Danke für die info :)
Jan-Willem Elferink
Noch frisch dabei
 
Beiträge: 4
Registriert: 08.11.2015

Re: Berliner tempelhof

Beitragvon Jens Baxmeier » 15.06.2016

Sitzt die GPA da mit am Tisch?

Seitens der Vertreter der betroffenen Windsportarten gibt es verschiedene Konzepte, wie weiter vorgegangen werden soll. Um hier einen möglichst breiten Konsens zu finden, wird es in der nächsten Woche ein Treffen der Kitelandboarder und der Kitebuggyfahrer geben. Vertreter von anderen Windsportarten sind aber auch gerne gesehen.

Datum:
Mittwoch, der 22.06.2016 um 20:00

Ort:
Nachbarschaftstreff im Schillerkiez
Mahlower Str. 27 - 12049 Berlin

https://www.drachenforum.net/index.php/Thread/95792-Zukunft-des-Tempelhofer-Feldes-f%C3%BCr-Kiter-Mittwoch-22-Juni-2016-20-00-23-00/?s=4a7e78e0ba34f81bb404fa30a7d51188f9774752
Benutzeravatar
Jens Baxmeier
Chef Poster
 
Beiträge: 1100
Registriert: 02.07.2002
Wohnort: hinterm Deich.... ;-)
GPA Nummer: G 502

Re: Berliner tempelhof

Beitragvon Alfred Müller » 15.06.2016

Jens Baxmeier hat geschrieben:Sitzt die GPA da mit am Tisch?



Du solltest eher fragen " wer von der GPA sitzt da mit am Tisch "
Wer von der GPA hat denn Interesse an der Erhaltung bzw Regelung dieses wunderbarem Fleckchen Erde mitten in Berlin ?
Benutzeravatar
Alfred Müller
King of the Kite
 
Beiträge: 352
Registriert: 23.10.2005
Wohnort: BERLIN
GPA Nummer: 004

Re: Berliner tempelhof

Beitragvon Horst Nebbe » 15.06.2016

Ich denke doch das die GPA Mitglieder am meißten Interesse haben, die Tempelhof auch regelmäßig nutzen.
Ich bin da zu selten vor Ort, und kümmer mich in erster Linie um das Fahrgebiet vor meiner Tür.
Benutzeravatar
Horst Nebbe
Chef Poster
 
Beiträge: 1689
Registriert: 02.07.2002
Wohnort: St.Peter-Ording
GPA Nummer: G717

Re: Berliner tempelhof

Beitragvon Jens Baxmeier » 15.06.2016

Horst Nebbe hat geschrieben:Ich denke doch das die GPA Mitglieder am meißten Interesse haben, die Tempelhof auch regelmäßig nutzen.
Ich bin da zu selten vor Ort, und kümmer mich in erster Linie um das Fahrgebiet vor meiner Tür.


Thats it!

Immerhin ist die GPA die einzige Organisation, die eine echte Lösung für sicheres Fahren anbieten kann.
Auch wenn ich mir nicht vorstellen kann, dass in einer Stadt wie Berlin Vorgaben wie eine Lizenzprüfung überhaupt jemanden interessieren.
Benutzeravatar
Jens Baxmeier
Chef Poster
 
Beiträge: 1100
Registriert: 02.07.2002
Wohnort: hinterm Deich.... ;-)
GPA Nummer: G 502

Re: Berliner tempelhof

Beitragvon Jens Ball » 15.06.2016

Jens Baxmeier hat geschrieben:
Horst Nebbe hat geschrieben:Ich denke doch das die GPA Mitglieder am meißten Interesse haben, die Tempelhof auch regelmäßig nutzen.
Ich bin da zu selten vor Ort, und kümmer mich in erster Linie um das Fahrgebiet vor meiner Tür.


Thats it!

Immerhin ist die GPA die einzige Organisation, die eine echte Lösung für sicheres Fahren anbieten kann.
Auch wenn ich mir nicht vorstellen kann, dass in einer Stadt wie Berlin Vorgaben wie eine Lizenzprüfung überhaupt jemanden interessieren.


Wir haben uns bereits vom Vorstand angeboten, leider möchten das die Berliner Buggyfahrer nicht. Unser Regionalvertreter ist aber mit einem Konzept bereits vorstellig gewesen und ich denke er wird auch bei dem Termin vor Ort sein. Es gibt ein FB Gruppe wo diese Dinge besprochen wurden und werden.

Gruss Jens
Benutzeravatar
Jens Ball
Vorstand - Admin
 
Beiträge: 4584
Registriert: 09.07.2002
Wohnort: bei Aschaffenburg
GPA Nummer: G 628

Re: Berliner tempelhof

Beitragvon Jens Baxmeier » 15.06.2016

Jens Ball hat geschrieben:Wir haben uns bereits vom Vorstand angeboten, leider möchten das die Berliner Buggyfahrer nicht. Unser Regionalvertreter ist aber mit einem Konzept bereits vorstellig gewesen und ich denke er wird auch bei dem Termin vor Ort sein. Es gibt ein FB Gruppe wo diese Dinge besprochen wurden und werden.

Gruss Jens


Danke für die Rückmeldung. Das klingt vernünftig.
Benutzeravatar
Jens Baxmeier
Chef Poster
 
Beiträge: 1100
Registriert: 02.07.2002
Wohnort: hinterm Deich.... ;-)
GPA Nummer: G 502

Berlin Tempelhofer Feld

Beitragvon Michael Paape » 17.06.2016

Guten Morgen zusammen,

nachdem ich die Unterhaltung hier in den letzten Tagen leider verpasst habe, möchte ich mich jetzt doch noch zu Wort melden.

Horst Nebbe hat geschrieben:Ich denke doch das die GPA Mitglieder am meißten Interesse haben, die Tempelhof auch regelmäßig nutzen.

Da hast du vollkommen Recht, Horst. Aus diesem Grund waren drei aus Berlin oder dem Berliner Umland kommende GPA-Mitglieder (Ullrich Linder, Daniel Lüty und ich) auch seit Beginn der Gespräche im Dezember 2015 meistens als 2'-Kombi an den Gesprächen mit der für die Parkbewirtschaftung beauftragten Grün Berlin GmbH beteiligt. Darüber hinaus waren wir auch immer an den innerhalb der Kiter-Community geführten Gesprächsrunden anwesend. Wir haben dort stets versucht, eine konstruktive Diskussionskultur zu beleben, was angesichts der angespannten Interessenlage (zwei konkurrierende Kiteschulen in der Community mit unterschiedlichen Konzepten und entsprechend unterschiedlichen Ziel-Gedanken) nicht immer einfach war.

Jens Baxmeier hat geschrieben:Immerhin ist die GPA die einzige Organisation, die eine echte Lösung für sicheres Fahren anbieten kann. Auch wenn ich mir nicht vorstellen kann, dass in einer Stadt wie Berlin Vorgaben wie eine Lizenzprüfung überhaupt jemanden interessieren.

Jens, das trifft den Nagel auf den Kopf! Dass die GPA als Dachorganisation der deutschen Kitebuggyfahrer sowohl ein funktionierendes Regelwerk als auch ein funktionierendes Lizenzsystem vorweisen kann, haben wir frühzeitig kommuniziert (sprich: bereits im Dezember 2015, als klar war, dass Grün Berlin Gespräche mit uns Kitern wird führen wollen). Allerdings stießen wir damals auf erhebliche Ablehnung! Genauso, wie auch die KLBA und die regional in Berlin (von einer der o.g. Kiteschulen gegründeten) KBA. Sämtliche Vereinsstrukturen wurden mehrmals und stets von einer Mehrheit der Anwesenden abgelehnt. Und dies sowohl in der Tempelhofer Facebook-Community als auch bei den internen Treffen.

Jens Ball hat geschrieben:Wir haben uns bereits vom Vorstand angeboten, leider möchten das die Berliner Buggyfahrer nicht. Unser Regionalvertreter ist aber mit einem Konzept bereits vorstellig gewesen und ich denke er wird auch bei dem Termin vor Ort sein.

Hierzu siehe der o.g. Ausführungen. Aus diesen Gründen haben wir Berliner GPA-Mitglieder es sodann vorgezogen, die GPA als Organisation aus den Gesprächen herauszuhalten und uns stattdessen als "betroffene Buggyfahrer", auch gemeinsam mit nicht-GPA-Mitgliedern, zusammenzuschließen und uns somit eine Stimme zu verschaffen.

Alle uns bekannten Buggyfahrer aus Berlin wurden von Ullrich L. regelmäßig per E-Mail auf dem Laufenden gehalten und über die neuen Entwicklungen informiert. Auch hat er stets versucht alle Beteiligten immer wieder zusammen zu bekommen und zu Gesprächen motiviert. Die Einladung im Drachenforum stammt im Übrigen von ihm. Und auch das von den Kitebuggyfahrern (für alle Kiter) beigesteuerte Fein-Konzept wurde von sehr überwiegend alleinig von Ullrich entworfen, mehrmals überarbeitet und letzten Endes auch mehrmals als "schön anzusehende" Präsentation in vielen Stunden Arbeit (in langen Nächten) ausgearbeitet. Hierfür möchte ich ihm auch an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich DANKEN.

Sicher könnte man hier noch unendlich zu den Abläufen der letzten sechs Monate ergänzen. Würde ich aber nur tun, wenn es noch konkrete Fragen gibt.

Viele Grüße
bis bald ..

Micha
Benutzeravatar
Michael Paape
Noch frisch dabei
 
Beiträge: 7
Registriert: 25.03.2014
Wohnort: Berlin
GPA Nummer: G 2415

Re: Berliner tempelhof

Beitragvon Jens Baxmeier » 17.06.2016

Danke für die Rückmeldung, Micha.
Es klingt alles sehr nachvollziehbar. Toll, wenn Ullrich L. so viel Energie rein gesteckt hat.
Ich bin ja niemand, der mit Rufen nach einer Lizenzpflicht nach GPA schreit. Ich wundere mich aber nur, dass manche lieber in Freiheit untergehen wollen, als sich als einschätzbare Größe für andere darzustellen.
Wünsche Euch dennoch viel Erfolg dabei, dass Kites nicht von der Temperhofer Freiheit verbannt werden, nur weil niemand hören will, wie man damit umgehen kann.

Bis dann ...
Benutzeravatar
Jens Baxmeier
Chef Poster
 
Beiträge: 1100
Registriert: 02.07.2002
Wohnort: hinterm Deich.... ;-)
GPA Nummer: G 502


Zurück zu [Regional] Berlin und Brandenburg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron